Ursula Schmitz
Seminare • Ausbildungen • Training

Begegnung mit dem verborgenen Schatten

«Nein, den will ich nicht, das macht mir Angst!» Ja, das ist so! Verborgene Schattenseiten machen dem Menschen Angst, ganz besondere der persönliche Schatten. Aber nur so lange, bis er ihn sehen kann und erkennt, was er Kostbares bieten kann. Ein insgeheimer Schatten kann nicht einfach weg gehen, er ist ein Teil der Persönlichkeit, der untrennbar mit dieser verbunden ist - ob man ihn nun sieht oder nicht. Ob wir Menschen ihn uns wegdenken oder uns in positiven Affirmationen üben und uns vorstellen, wir seien durch und durch ein positiver, glücklicher, guter Mensch bis in die letzte Faser der Persönlichkeit.

Es ist eines der interessantesten Phänomen und eine phänomenale Täuschung des Menschen, dass er keinen Schatten hat und wenn er doch da sein sollte, dass er keine Wirkung auf das eigene Leben hat. Er ist meist auch nicht riesig, dafür aber beharrlich. Er ist keine eigenständige mysteriöse Persönlichkeit, wie etwas bei einer Persönlichkeitsspaltung - er ist nur eine Anteil der Gesamtpersönlichkeit, aber verdrängt. Es ist eine außerordentliche Realität, dass sich der persönliche Schatten tagtäglich zeigt und er hört nicht auf, sich zu zeigen, bis er liebevoll angenommen wird. Solange der Schatten ein Schattendasein führt, kann er sich nicht verändern und auflösen.

Der eigene Schatten zeigt sich in Erlebnissen des täglichen Lebens, in Ihrem Selbstwertgefühl, dem berufliche Umfeld, in der Wahl des Lebenspartners, in anderen Beziehungen und Ihrem Lebenserfolg, ebenso wie in den vielen Projektionen, die das Leben erschweren.

Und wenn Sie als Leser bis jetzt noch keine Muße hatten, mehr über Ihren eigenen Schatten zu erfahren, dann besteht fast keine Hoffnung für Sie, dass Sie sich die Stärken Ihres wertvollen Schattens zu eigen machen können.

Der Schatten des Menschen sind wenig liebenswerte Charakteranteile, die sozial unerwünschten Charakterzüge. Da klingt für ein Vielzahl der Menschen erst einmal bedrohlich, ist es aber nicht. Unterdrückten Teile der Persönlichkeit sind lediglich, dem Menschen unbewusste oder unliebsame Züge. Einholen im Leben werden sie ihn dennoch, egal wie intensiv er daran feilt, sie seinem Selbstbild nicht zurechnen zu müssen.

Für die ganzheitliche Entwicklung der Persönlichkeit brauchen wir die Re-Integration unerwünschter Persönlichkeitsanteile (C. G. Jung). Warum Re-Integration? Bleibt der Schatten im Schatten, beraubt sich der Mensch der im Potenzial des Schattens enthaltenen Stärken; er blockiert sich den so begehrenswerten Fluss des Lebens und ein unbeschwertes Leben. Bleibt der Schatten, wird im extremen Fall nur noch ein Leben mit Maske gelebt bis zum Verlust der eigene Identität (wer bin ich eigentlich wirklich).

Dieses Seminar können Sie, in einem geschützten Rahmen, durch verschiedene Methoden und Übungen den / die persönlichen Schatten Schritt für Schritt kennenlernen und lernen ihn anzunehmen.

Kernpunkte des Seminares:

  • Wie sieht mein Schatten aus?
  • Was bedeutet «abgespalten», «verdrängt» - bin ich etwa ein Monster - muss ich Angst um mich haben?
  • Wie wirkt er sich aus in meinem Leben?
  • Wodurch steuere ich meinen Schatten und halte ihn am Leben?
  • Umgang mit dem Schatten
  • Wenn ich ihn dann kennengelernt habe und ihn integriere, kann ich ihn dann loswerden oder bleibt er auf ewig?
  • Welches Positivpotenzial steckt in meinem Schatten?
  • Wie schaffe ich dieses Positivpotenzial zu leben - gerate ich dann «außer Rand und Band»?
  • Wie gehe ich mit eventuell auftauschenden negativen Gefühlen um (Hass, Angst, Ärger, Zorn, Wut)?
  • Erste Schritte um unbewussten Verdrängungsstrategien zu eliminieren
  • Unterschied zwischen Projektion auf andere und realem Erleben mit anderen (wichtig für eine Abgr
  • Konfliktfähig werden, wie mache ich das
  • Mit Humor, dem Schatten in der Zukunft begegnen

 

Die aktive Auseinandersetzung mit den persönlichen Schattenanteilen erleichtert das Leben, ändern oft sogar das Verhalten anderer Menschen und baut Verständnis für andere und deren Unvollkommenheit auf - ohne Wut oder andere Emotionen. Die ehrliche Betrachtung des Schattens und Re-Integration in die Gesamtpersönlichkeit zählt nach C. G. Jung zu den zentralen Aufgaben des menschlichen Enztwicklungsprozesses.

Teilnahmevoraussetzungen: Normale psychische Konstitution.

Terminverschiebung auf 2019 aufgrund einer Praxis-Umstrukturierung - neuer Termin wird noch bekannt gegeben.

Terminliche Verschiebungen sind möglich und werden aber rechtzeitig bekannt gegeben und sind meist die Folge von zu kurzfristigen Anmeldungn. InteressentInnen bitte ich, sich deshalb so früh wie möglich mit mir in Verbindung zu setzen, damit ich einen Seminarplatz reservieren kann. Bei früher Anmeldung gibt es noch ausreichend günstige Hotels, ebenso wie günstige Zugfahrkarten oder Flüge für Teilnehmer, die darauf angewiesen sind.

Anmeldung und Zahlungsmodalitäten:

Die Ausbildunggebühr ist vor Beginn der Ausbildung zu entrichten. Mit der schriftlichen Anmeldung ist die Teilnahme verbindlich und der Kurs zu bezahlen, bar oder per Überweisung auf mein Konto. Bitte erfragen Sie die Bankdaten telefonisch per Email bei mir.

Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie von uns eine Wegbeschreibung mit Anfahrtskizze und eine Liste von Übernachtungsmöglichkeiten in mehreren Preiskategorien in der näheren Umgebung. Die Reservierung obliegt dem Teilnehmer. Bei der Zimmerreservierung sind wir Ihnen gerne behilflich. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Liste der Unterkünfte in unterschiedlichen Kategorien, gerne auch mit Empfehlung.

Wenn Sie den Kurs buchen möchten, nutzen Sie mein Kontaktformular oder meine Email-Adresse, um mit mir in Kontakt. Für Fragen zum Kurs stehe ich Ihnen gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung. Ich informiere Sie gerne telefonisch weiter. Gerne auch mit Rückrufbitte. Manche Fragen lassen sich einfach persönlich besser besprechen.

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!